Amo te Iulia iaculator.

Rights to Copy by Wilhelm Schütze
 

An alle die von einer besseren Welt träumen

"Unser Leben endet an dem Tag, an dem wir über Dinge schweigen, die wichtig sind."

King Jr., Martin Luther (1929-1968),

schwarzamerikanischer Pastor und Bürgerrechtler

"Wer ein Problem erkennt, und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt, der ist möglicherweise ein Teil dieses Problems."
 

Achtung!

Auf Grund von politisch verblendeten Schwachköpfen, die mit irgendwelchen, noch schwachköpfigeren Gesinnungen auf sich aufmerksam machen wollen.
Ich möchte hier nicht nur noch mal auf, auch meinen Grundsatz hinweisen:
Grundsatz

Sondern vor allem möchte ich Euch Riesenarschlöchern und Schubladendenkern, die ihr herum rennt und versucht andere Menschen von irgendeiner Scheiße zu überzeugen die in Euren verpeilten Köpfen gärt, auch noch mal ganz klipp und klar sagen:

Ich bin ein Mensch, nichts weiter!

Ich bin kein Christ, kein Jude, kein Moslem, oder sonst was.
Ich bin auch kein Roter, Grüner, Brauner, oder Schwarzer. Kein Linker, kein Rechter und kein Befürworter einer erfundenen Richtung.

Ich bin ein Mensch!

Jeder der etwas anderes behauptet, oder auch nur den Anschein erwecken will, ist ein Drecks Lügner.
Und euch soll der Blitz beim Scheißen treffen!

 

Wenn ihr euch auf meinen Seiten umschaut, werdet ihr feststellen, das ich mich bemühe alles nach Themen zu sortieren. Auch die Hauptgruppen versuche ich nach “gut und böse” zu unterteilen.

Ich habe schnell gemerk das es “gut und böse” nicht gibt!

Es ist nur meine Sichtweise und Beurteilung die etwas gut oder böse erscheinen läßt. Jeder kennt ja den Spruch: Des einen Freud´ ist des Anderen Leid. Also denkt immer daran, egal was ihr hier lest, es ist immer eure Sichtweise oder Beurteilung die etwas so erscheinen läßt wie ihr es wollt.

z.B. Manipulation

Dieses Wort habe ich als böse eingestuft. Obwohl Manipulation nicht böse ist wenn sie allen hilft. Doch meine Erfahrung sagt mir, das Manipulation in der heutigen Zeit nur wenigen zu Macht und Geld verhilft, also von wenigen Egomanen ausgenutzt wird.

Viele Artikel auf meinen Seiten stammen nicht von mir, stimmen aber mit meiner Philosophie überein. Zum großen Teil sind die Artikel von mir umgeschrieben, durch einzelne Sätze oder auch nur ein Wort, wodurch sie für mich einen besser verständlichen Sinn ergeben.

Manche Artikel habe ich mit dem Ursprungsverfasser verlinkt, Andere nicht. Das hat keinen besonderen Grund. Meist ist es schlichtweg nur das ich nicht mehr weiß woher der Artikel stammt. Mir ist es nicht wichtig, wer etwas geschrieben hat, sondern was geschrieben wurde. Deshalb habe ich auch kein Problem damit wenn ihr meine Artikel kopiert oder umschreibt, so das sie zu euch passen.

Viele ähnliche Seiten, wie ich sie betreibe schreiben, das sie die “Wahrheit” gefunden haben. So dachte auch ich, das ich die “Wahrheit” gefunden habe. Doch “Wahrheit” ist nur ein Stand meines derzeitigen Wissen. Mein Wissen erweitert sich aber stetig und somit verändert sich auch meine Wahrheit.

z.B. war es für mich früher eine Wahrheit das es einen Gott geben muß. Im Laufe meiner Forschung mußte ich aber feststellen, das es nur ein Glaube war, der mir von Kindheit an eingetrichtert wurde. Da alle in meinem Umfeld so glauben und ich ja kein Außenseiter sein wollte, habe ich es als Wahrheit übernommen. Deshalb solltet ihr alles was ihr auf meinen Seiten findet nicht als Wahrheit übernehmen, sondern nur als Sichtweise eines Wahrheitsucher.

Sucht und forscht nach eurer eigenen Wahrheit, denn es gibt nur Die!

Die Suche nach der Wahrheit hat mich sehr verändert. Aber nicht nur mich, auch mein ganzes Umfeld. Viele Freunde, Verwandte, ja sogar Menschen die mir sehr nahe stehen haben sich komplett von mir abgewendet. Zum Teil weil sie es nicht verstehen oder sie sich mit sich selbst auseinander setzen müßten. Sie werfen mir vor, das ich mich nicht mehr über “normale” Themen unterhalten kann. “Normal” steht für sie z.B. welcher Promi was, wie und wo gemacht hat oder was bei “Big Brother” so passiert ist. Sie haben recht, über diese Themen kann man sich mit mir nicht mehr unterhalten. Meine Meinung ist dazu schlichtweg, ich will nicht unterhalten werden. Wir werden sooo viel unterhalten das wir nicht merken, das wir nicht mehr unser Leben leben, sondern nur funktionieren um dem Konsum zu dienen.

Wir sind keine Menschen mehr, wir sind Konsumenten.

Ich bin durch meine Veränderung kein besserer Mensch geworden. Ich schaue nur etwas genauer hin. Ich versuche durch Fragen wie, “Warum passiert etwas und wem nützt es” die Manipulation zu erkennen und einen Weg für mich zu finden. Mein bestreben ist es nicht die Welt zu verändern, da ich heute weiß, das die Welt nicht geändert werden braucht. Wenn mir etwas nicht gefällt ändere ich mich. So verändert sich auch alles Andere.

Anfangs dachte ich das unsere “Machthaber” böse sind. Oberflächlich betrachtet stimmt das auch. Doch wenn sie nicht so sind wie sie sind, wäre ich nie auf die Idee gekommen nach der Wahrheit zu forschen und die Lügen in mir selbst zu erkennen. Ergo, sie sind für micht “gut”. Sie nutzen nur das aus, was wir zulassen. Sie kontrollieren die Massen. Ich gehöre nicht mehr zu der Masse, was auch nicht ganz stimmt. Von Vielem kann ich mich noch nicht frei machen da die Kontrolle der Massen schon so gut funktioniert, das die manipulierte Masse jeden frei denkenden Menschen unterdrückt. Konsumgesteuerte Marionetten ohne eigene Meinung und Antrieb haben die Welt von heute fest im (Würge)Griff.

Auch ich habe früher geglaubt eine eigene Meinung zu haben. Genauer betrachtet stellte ich fest, das meine Meinung hauptsächlich von Schule, Politik und den Massenmedien manipuliert und gesteuert wurde. Heute vielleicht weniger, doch das weiß ich nicht so genau. Hierzu fällt mir ein Spruch ein, den ich vor Jahren gelesen habe:

Ich weiß das ich nichts weiß, damit weiß ich mehr als die Meisten!

Es kommt eine Zeit im Leben, da bleibt einem nichts anderes übrig,

als seinen Weg zu gehen.

Eine Zeit, in der Du die eigenen Träume verwirklichen mußt.

Eine Zeit, in der Du endlich für die eigenen Überzeugungen eintreten mußt.

Der Durchschnittsmensch hingegen gleicht einem eingepferchtem Tier, das noch nie bis zum Gatter vorgedrungen ist und daher völlig verständnislos die Berichte seiner Leidensgenossen hört, die von Begrenzung und Gefangennahme sprechen. Weil er noch nie weit genug gegangen ist, weiß er nicht, dass er im Käfig sitzt.

Wer die Welt erkennen will, muß zuerst sich selbst erkennen.

Die Freiheit der Wahl

Warum Menschen fast alles glauben

ISir Alec Guiness

"Nicht viele leisten sich den größten Luxus, den es auf Erden gibt: Eine eigene Meinung."

Ich möchte hier ein paar Sätze von Herrn Hans-Jürgen Klaussner, HuMan-Wirtschaft, einfügen, die zu 100% auch meine Erfahrungen wiederspiegeln:
Welche Trennung hat begonnen?
Trennung in reine Materialisten, die in Richtung „Versteinerung“ sich entwickeln und sich so benehmen, dass nur noch der Begriff „Dummheit“ auf sie passt. Diese himmelschreiende „Dummheit“ ist für die betreffenden Materialisten kaum selber wahrnehmbar, da sie von ihrer Manipulation nach 40 Jahren Massenmedien- und Fernseh-Konsum voller Weltlügen nichts Geistiges wahr genommen haben und so in die Irre geleitet wurden, dass in der Versteinerung die „Dummheit“ einfach eine logische Entwicklung und die materialistische Welt-Meinung darin vorherrschend ist. Wie einseitig und nur 1% der Realität umfassend solche Weltbilder sind, wissen sie nicht und können daher nicht für ihre „Dummheit“ verantwortlich gemacht werden. Wir müssen sie einfach so ertragen.
Jene, die sich Richtung geistiger Entwicklung bewegen wollen, sind leider noch zu nahe bei den 99.99% umfassenden „dummen Materialisten“ und von diesen umgeben. Daher stammt die Müdigkeit und Resignation, denn man glaubt, jeder dir Nahestehende müsse doch verstehen, in welche Richtung die Reise geht. Viele der „Versteinerten“ tun auch noch so, als ob sie dir geistig folgen könnten, es sogar wollen. Aber eben: nach der x-ten Enttäuschung wird man langsam aber sicher müde! Versteinerte Materialisten und von Universitäten und Massenmedien Gehirngewaschene können nicht mehr verstehen, wovon geistig entwickelte „HuManisten“ eigentlich reden. Leider kann man nur abwarten und Tee trinken.

Auf ein Wortbitte Lautsprecher einschalten

Schöne heile Welt?

Hallo, lieber Erdenmensch! Allgemein wird von Ihnen gesagt, Sie seien ein aufgeklärter, informierter und kritischer Zeitgenosse.

Jedenfalls wird das in den Medien, die uns heutzutage informieren, immer wieder mit Nachdruck behauptet.

Und weil diese Behauptung Ihnen schmeichelt, stimmen Sie ihr nur allzu gerne zu.

Und genau das ist der Punkt, es schmeichelt Ihnen, ist aber leider gelogen!

In Wirklichkeit werden Sie falsch informiert, belogen, betrogen, manipuliert und in einer Art und Weise benutzt, dass, wenn Sie die Wahrheit wüssten, Ihnen die Haare zu Berge stehen würden!

Jetzt werden Sie vielleicht sagen:

„Ich doch nicht, ich lese nicht die Bild-Zeitung, sondern Literatur gehobenen Niveaus, und außerdem informiere ich mich nicht durch billige Sensationsmache, sondern sehe mir nur ausgewählte Sendungen im Fernsehen an!“

Ja dann werden Sie eben auf hohem Niveau verblödet und betrogen! – Wo ist der Unterschied?

Vieles Entscheidende, was Ihnen über Fernsehen, Radio und der allgemeinen Presse mitgeteilt wird,(wenn es denn mitgeteilt wird) ist gezielt gesteuert, manipuliert oder zensiert und entspricht zu einem hohen Prozentsatz nicht der Wahrheit.

Sei wachsam!

Kritik

muss weder beschönigen noch verharmlosen,
weder heucheln noch trösten, um konstruktiv zu sein.

Wirksame Kritik muss in aller Klarheit und mit der gebotenen Schärfe auf allgemeine Anstrengungen zur Veränderung von Sachverhalten und Umständen abzielen.

Verhaltensänderungen kritisierter Personen sind dafür nicht Bedingung, sondern bestenfalls erfreuliche Folge.

Wer die Wahrheit nicht erkennt, ist nur ein Dummkopf. Wer die Wahrheit eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.

Bevor ihr euch auf meinen Seiten informiert, lest erst “Der Sinn des Lebens” Hierbei geht es nicht darum, ob es derzeit mit dem Menschen möglich ist, sondern ob DU es Dir für Dich vorstellen kannst!

Ich will sie hier nicht unterhalten, so wie es die Medien tun, sondern mit wahren Informationen versorgen, die ihnen nützen.

Was sie daraus machen, liegt ganz allein bei ihnen.

An unsere Machthaber möchte ich folgende Zeilen, mit den Schlußworten (in leicht geänderter Form) von NEO aus dem Film Matrix, richten.

Ich weiß daß ihr uns als Sklaven erschaffen habt und uns kontrolliert. Ihr habt es geschafft, das wir uns gegenseitig in eurem Sinne kontrollieren. Aber ihr habt die Rechnung ohne uns gemacht. Für einen, den ihr von uns umbringt, mundtod oder in die Psychiatrie steckt, rücken tausende nach. Ich kann euch jetzt spüren. Ich weiß, daß ihr Angst habt - Angst vor uns, Angst vor Veränderungen. Wie die Zukunft wird, weiß ich nicht. Ich bin nicht hier, um euch zu sagen, wie die Sache ausgehen wird. Ich bin hier, um euch zu sagen, wie alles beginnen wird.

Ich werde nicht aufhören den Menschen zu zeigen, was sie nicht sehen sollen. Ich zeige ihnen eine Welt ohne Euch, eine Welt ohne Gesetze, ohne Kontrollen, und ohne Grenzen. Eine Welt, in der alles möglich ist. Wie es dann weiter geht, das liegt ganz an Euch!

Ich glaube nicht mehr an das was ihr mir sagt oder zeigt!

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd." Chinesische Weisheit

Als Erstes die bittere Wahrheit über die Menschen.

Das größte Problem ist, das jeder einen freien Willen bekommen hat. Nur die Menschen wissen nicht was sie wollen, heute hüh und morgen hot. Erzählt man ihnen die Wahrheit, kommen bei 99% folgende Aussagen: das glaube ich nicht, davon will ich nichts wissen, das ist mir zu grausam, irgendwann sterbe ich und dann ist alles vorbei, aber keiner kommt auf die Idee das er es ist, der all diese Grausamkeiten verursacht.

Aber fürchte die Gleichgültigen, sie töten und verraten nicht, doch nur dank ihres stillen Einverständnisses herrschen Verrat und Mord auf der Welt.

Die Menschen sind halt dumme Schafe, deshalb werden sie auch von Religionen, Sekten,(wobei beides das Selbe ist)Logen, Parteien, Schulen, Vereine....... eingefangen.

Wir werden dazu erzogen, immer die falschen Fragen zu stellen!

Statt selbst ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, warten sie auf den Erlöser oder einen Helden der alles für sie richtet. Genau das haben unsere Machthaber erkannt und geben den Menschen was sie wollen.

Sie schaffen mit ihren Kriegen Helden und bei den Religionen/Sekten erscheint der Erlöser.

Und die Menschen die wirklich helfen, werden betrogen, bestohlen, hintergangen und als Spinner oder Verschwörungstheoretiker abgestempelt. Sollte er dann immer noch die Wahrheit sagen, wird er alles verlieren und allein gelassen.

So entstehen Selbstmordattentäter und Terroristen ! Und die Verantwortlichen werden von den manipulierten (dummen) Menschen auch noch gewählt ! Meistens mit der Aussage: Es ist ja das kleinere Übel !

Sie glauben mir nicht? Probieren sie es aus, sagen sie nur eine Woche die unverblümte Wahrheit ! Sie werden sehen wie schnell man sie im Stich lässt !

Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen,
dann werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen.

Jetzt weiss ich warum die Erleuchteten?(Illuminati?) diese Welt so und nicht anders RE-gieren.

Oder um es mit den Worten von “Le Bon” aus dem Jahre 1895 zu sagen:

Niemals darf man zur Beeinflussung der Menge den Versuch machen, einen Beweis zu erbringen. Das einzige anerkannte Beweismittel ist die freche und dreiste Behauptung. Nie haben Menschen nach der Wahrheit gedürstet. Sie ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern. Wer die Menschen täuscht, wird ihr Herr, wer sie aufklärt, stets ihr Opfer; denn die Massen haben nur eingeflößte, selten vernünftige Meinungen. Die Leichtigkeit, mit der Behauptungen als richtig übernommen werden, hängt mit der Unwilligkeit der meisten Menschen zusammen, die notwendigen Kenntnisse zu sammeln, um sich eine eigene Meinung zu bilden.

Das größte Problem im normalen Leben stellen nicht die großen Machthaber da.

Es sind die Idioten in einem kleinen Posten mit etwas Macht die uns jeden Tag schikanieren. Da sie nicht eigenständig denken können, arbeiten sie immer streng nach Vorschrift. Es kann ihnen ja nichts passieren, da sie ja auf Befehl gehandelt haben. z.B. viele Politiker, Minister, Bürgermeister, Arbeitsamt-Angestellte, Beamte, Lehrer............

Dieses hat schon Adolf Hitler erkannt und viele Idioten mit ein wenig Macht ausgestattet. Was daraus geworden ist, wissen wir ja alle.

Alle verurteilen Adolf Hitler, doch ist es heute besser? Es werden heute weltweit, nicht weniger Menschen verfolgt und gefoltert als im 2.ten Weltkrieg. Und es schauen immer noch alle weg oder handeln ja auf Befehl. Dabei bräuchte jeder nur sein Herz und seinen Verstand einzusetzen (sofern vorhanden) um sich den Befehlen zu widersetzen oder sie zu umgehen. Werdet in eurem langweiligen Job doch mal kreativ und fangt an eigenständig zu Denken!

Doch jeder hat Angst um seinen Arbeitsplatz.

Wenn Du immer tust, was Du immer getan hast,

wirst Du immer bekommen, was Du immer bekommen hast.

Wenn Du dies nicht mehr willst, kannst Du es ändern.

Wenn Du nach dem richtigen Zeitpunkt suchst: Der ist Jetzt !

Was kann ich tun!?

Du kannst heute eine positive Kraft in einer negativen Welt sein,
du hast heute die Gelegenheit, einen wirklichen Unterschied zu machen.
Wenn du auf Gier, Inkompetenz, Respektlosigkeit, Verzweiflung und Ungerechtigkeit stößt, werde ganz einfach nicht zornig oder frustriert, sondern tue etwas!

Mache dir Gedanken, welche Schritte du setzen kannst, um es besser zu machen.
Dann verpflichte dich selbst und mache die ersten Schritte.
Du kannst nichts tun, um rückgängig zu machen, was bereits geschehen ist.
Aber du kannst auf deine Art und Weise viel tun, deinen Platz auf dieser Welt friedlicher, liebevoller, kreativer, intelligenter und warmherziger zu gestalten.

Wenn du dich getrieben fühlst, all das Negative um dich herum zu verdammen,
höre auf und denke daran, dass all dein Fluchen nichts verbessern wird.
Schreite vorwärts, anstatt dich auf das zu konzentrieren,
was falsch ist und tue etwas, was überwältigend richtig ist.

Verbessere deinen Platz auf dieser Welt,
und er wird wachsen in seinem positiven Einfluß.
Bleibe eine positive Kraft, und damit erschaffst du mehr und mehr
eine großartige und wunderbare Veränderung.

Wer die Wahrheit sucht, der weiß, dass man, um zur Quelle zu gelangen, gegen den Strom schwimmen muss.

Wenn der Tropfen ins Meer gelangt, dann ist ER das MEER

Zum Recht des Wahrheitsuchenden gehört es, zweifeln, forschen und abwägen zu dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und Wägen verboten wird, wo immer Menschen verlangen, daß an sie geglaubt werden muß, wird ein Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt!

Wenn nun jene, deren Thesen sie anzweifeln, die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen hinnehmen und geduldig beantworten. Und sie werden ihre Beweise und ihre Akten nicht länger verbergen.

Wenn jene aber lügen, dann werden sie nach dem Richter rufen!

Daran wird man sie erkennen!

Wahrheit ist stets gelassen, Lüge aber schreit nach irdischem Gericht!

Vielfach bekomme ich in Gesprächen zu hören: Jeder denkt doch nur an sich ! Aber wenn ich das erkannt habe, sollte ich mich fragen: Was kann ich tun, damit die Welt ein kleines Stückchen besser wird. Jeder wartet darauf das der Andere anfängt, aber überlegt mal !!!

ICH BIN DER ANDERE !!!

Wie jeder von uns. Umso mehr Menschen das begreifen und danach handeln kann die Welt Stück für Stück besser werden. Wenn ich mich ändere, werden es auch nach und nach die Anderen mir gleichtun. Ich weiss das es nicht einfach ist, aber wenn man an sich arbeitet und nicht verzagt, werdet ihr (so wie ich) sehen, das euer Umfeld freundlicher wird. Ihr werdet schnell erkennen das niemand geändert werden muß, sondern nur jeder sich selbst ändern braucht.

Der erste Schritt ist immer der Schwierigste. Wenn ihr nicht wisst wie ihr anfangen sollt, ruft mich an, mailt mir, oder besucht mich einfach. Ich helfe gerne !!! Es ist ganz einfach, fangen wir an.


Wenn ihr dir Augen nicht länger vor der Wahrheit verschließen wollt und nicht länger den Lügen hinterherrennen wollt, dann geht auf die folgende Seite:



www.zurwahrheit.de

 

Oliver Hassenkamp

"Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern was schlimmer ist, zu Gewohnheiten."

Ohne Freiheit keine Wahrheit - ohne Wahrheit keinen Frieden
(Karl Jaspers)

Ich sammelte diese vielen Fragezeichen und sprach darüber in meinem Umfeld mit Menschen, denen ich bezüglich Wissen und Bildung immer Hochachtung zollte. Die erste Reaktion war so gut wie immer: "Das gibts doch nicht", das kann doch wohl nicht wahr sein weil........ .Wenige dieser Gesprächspartner begannen dann dieses Thema zu hinterfragen und stellten nun plötzlich fest, dass hier so einiges nicht stimmen kann. Der größere Teil der Befragten lehnte es aber kategorisch ab sich damit auseinander zu setzen, da sie schon eine feste Meinung hatten.. Ich hatte das Gefühl, diese Menschen hatten Angst ihr Weltbild könnte zerstört werden und hielten deshalb beharrlich am Status quo fest.

In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt !

George Orwell in 1984!!!

Verhaltenspsychologie

Nehmen Sie einen Käfig mit fünf Affen (ich bin auch gegen Tierversuche, aber so schlimm wird es nicht). Hängen Sie eine Banane an die Käfigdecke und stellen Sie eine Stufenleiter darunter. Es wird nun nicht lange dauern, bevor ein Affe versuchen wird, die Leiter zu erklimmen um an die Banane zu kommen.

Sobald der Affe die Leiter berührt, besprühen sie alle Affen mit kaltem Wasser. Nach einer Weile wird ein anderer Affe versuchen, auf die Leiter zu steigen, mit dem selben Resultat. Alle Affen werden mit kaltem Wasser besprüht. Stellen Sie das kalte Wasser nun ab. Falls später ein anderer Affe versuchen sollte, die Leiter zu erklimmen, wird er von den anderen Affen zurückgehalten werden, obwohl sie diesmal nicht besprüht werden.

Nehmen sie nun einen der Affen aus dem Käfig und ersetzen sie ihn durch einen neuen Affen. Der neue Affe sieht die Banane und wird versuchen, sie über die Leiter zu erreichen. Zu seinem Horror wird er von allen anderen Affen angegriffen. Noch ein Versuch und noch ein Angriff machen ihm klar, dass er beim Versuch die Banane zu erreichen, verhauen wird.

Als nächstes nehmen sie einen weiteren der ursprünglichen Affen aus dem Käfig und ersetzen ihn durch einen neuen Affen. Der Neue geht zur Leiter und wird sofort attackiert. Der zuletzt angekommene Neuling nimmt enthusiastisch an der Attacke teil.

Nehmen sie nun noch einen der ursprünglichen Affen aus dem Käfig und ersetzen sie ihn wieder durch einen neuen. Dasselbe Spiel wiederholt sich. Der Neue versucht an die Banane zu kommen und wird verprügelt. Zwei der vier Affen haben keine Idee warum es ihnen nicht erlaubt war, die Banane zu holen oder weshalb sie an der Verprügelung des neuesten Affen teilnahmen.

Nachdem sie nun auch den vierten und fünften Affen ausgetauscht haben, ist keiner der ursprünglich anwesenden, mit kaltem Wasser besprühten Affen, mehr vorhanden. Trotzdem wird keiner der Affen je wieder versuchen, die Leiter zu erklimmen.

Warum nicht?

WEIL WIR DAS HIER SCHON IMMER SO GEMACHT HABEN !!!

Stellen wir uns vor, wir würden die Bevölkerung der Erde auf die Größe eines Dorfes von präzise 100 Menschen schrumpfen lassen, in dem alle existierenden Menschen im Verhältnis gleich blieben, dann würde dieses Dorf folgendermaßen aussehen.

Es gäbe:

57 Asiaten
21 Europäer
14 Amerikaner (Nord-, Zentral- und Südamerikaner)
8 Afrikaner

Davon wären:

52 Frauen und 48 Männer
30 Weiße und 70 nicht Weiße
30 Christen und 70 nicht Christen
89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle

Davon würden:

6 Menschen 59% des gesamten Reichtums besitzen und alle 6 kämen aus den USA
80 Menschen in maroden Häusern leben
70 Menschen Analphabeten sein
50 Menschen an Unterernährung leiden

1 Mensch wäre dabei zu sterben
1,1 Menschen wären dabei geboren zu werden
Nur 1 Mensch hätte einen Universitätsabschluss
Nur 1 Mensch besäße einen Computer

Bedenke bitte auch:

Wenn Du heute morgen aufgestanden bist und eher gesund als krank warst, hast Du ein besseres Los gezogen als die 1 Millionen Menschen, die nächste Woche nicht mehr erleben werden.

Wenn Du noch nie in der Gefahr einer Schlacht, in der Einsamkeit einer Gefangenschaft, im Schraubstock einer Folterung oder im Todeskampf des Hungers warst, geht es Dir besser als 500 Millionen anderen Menschen auf dieser Welt.

Wenn Du Deine politische und religiöse Meinung frei äußern kannst ohne Angst haben zu müssen bedroht, gefoltert oder getötet zu werden, hast Du mehr Glück als 3 Milliarden andere Menschen.

Wenn Du Essen im Kühlschrank, Kleider am Leib, ein Dach über dem Kopf und einen Platz zum schlafen hast, bist Du reicher als 75% aller Menschen auf dieser Erde.

Wenn Du Geld auf der Bank, in Deinem Portemonnaie und im Sparschwein hast, gehörst Du zu 8% der Menschen auf dieser Welt, die solche Privilegien besitzen.

Wenn Du diese Nachricht erhältst und sie lesen kannst, dann geht es Dir besser als
2 Milliarden Menschen auf dieser Welt, die nicht lesen können.

Wenn man die Welt nun auf diese Weise betrachtet, dann wird das Bedürfnis nach Akzeptanz und Verständnis offensichtlich

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

(Mahatma Gandhi)

Der Sinn des Lebens

Ein Investmentbanker stand in einem kleine mexikanischen Fischerdorf am Pier und beobachtete, wie ein kleines Fischerboot mit einem Fischer an Bord anlegte. Er hatte einige riesige Thunfische geladen. Der Banker gratulierte dem Mexikaner zu seinem prachtigen Fang und fragte, wie lange er dazu ! gebraucht hatte.
Der Mexikaner antworte: "Ein paar Stunden nur. Nicht lange."
Daraufhin fragte der Banker, warum er nicht länger auf See geblieben ist, um noch mehr zu fangen.
Der Mexikaner sagte, die Fische, reichen ihm, um seine Familie die nächsten Tage zu versorgen.
Der Banker wiederum fragte: "Aber was tun Sie denn mit dem Rest des Tages?"
Der mexikanische Fischer erklärte: "Ich schlafe morgens aus, gehe ein bisschen fischen, spiele mit meinen Kindern, mache mit meiner Frau Maria nach dem Mittagessen eine Siesta, gehe im Dorf spazieren, trinke dort ein Gläschen Wein und spiele Gitarre mit meinen Freunden. Sie sehen, ich habe ein ausgefülltes Leben."
Der Banker erklärte: "Ich bin ein Harvard-Absolvent und könnte Ihnen ein bisschen helfen. Sie sollten mehr Zeit mit Fischen verbringen und von dem Erlös ein größeres Boot kaufen. Mit dem Erlös hiervon wiederum könnten Sie mehrere Boote kaufen, bis Sie eine ganz Flotte haben. Statt den Fang an einen Händler zu verkaufen, könnten Sie direkt an eine Fischfabrik verkaufen und schliesslich eine eigene Fischverarbeitungsfabrik eröffnen. Sie könnten Produktion, Verarbeitung und Vertrieb selbst kontrollieren. Sie könnten dann dieses kleine Fischerdorf verlassen und nach Mexiko City oder Los Angeles und vielleicht sogar New York City umziehen, von wo aus Sie dann ihr florierendes Unternehmen leiten."
Der Mexikaner fragte: "Und wie lange wird dies alles dauern?"
Der Banker antwortete: "So etwa 15 bis 20 Jahre."
Der Mexikaner fragte: "Und was dann?"
Der Banker lachte und sagte: "Dann kommt das Beste. Wenn die Zeit reif ist, konnten Sie mit Ihrem Unternehmen an die Börse gehen; Ihre Unternehmensteile verkaufen und sehr reich werden. Sie könnten Millionen verdienen."
Der Mexikaner sagte: "Millionen. Und dann?"
Der Banker sagte: "Dann könnten Sie aufhören zu arbeiten. Sie könnten in ein kleines Fischerdorf an der Küste ziehen, morgens lange ausschlafen, ein bisschen fischen gehen, mit Ihren Kindern spielen, eine Siesta mit Ihrer Frau machen, in das Dorf spazieren, am Abend ein Gläschen Wein genießen und mit ihren Freunden Gitarre spielen.
"

Leben nach der Geburt

Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch seiner Mutter.
"Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?" fragt der eine Zwilling.
"Ja, natürlich, auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden stark für das, was draußen kommen wird," antwortet der andere Zwilling.
"Ich glaube, das ist Blödsinn." sagt der erste. "Es kann kein Leben nach der Geburt geben - wie sollte das denn bitteschön aussehen?"
"So ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller als hier sein. Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen?"
"So einen Unsinn habe ich ja noch nie gehört! Mit dem Mund essen, was für eine verrückte Idee. Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt. Und wie willst du herumlaufen? Dafür ist die Nabelschnur viel zu kurz."
"Doch, es geht ganz bestimmt. Es wird eben alles nur ein bißchen anders."
"Du spinnst! Es ist noch nie einer zurückgekommen von 'nach der Geburt'. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Punktum."
"Ich gebe ja zu, daß keiner weiß, wie das Leben nach der Geburt aussehen wird. Aber ich weiß, daß wir dann unsere Mutter sehen werden, und sie wird für uns sorgen."
"Mutter??? Du glaubst doch wohl nicht an eine Mutter? Wo ist die denn bitte?"
"Na hier - überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein!"
"Quatsch! Von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt, also gibt es sie auch nicht."
"Doch, manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören. Oder spüren, wenn sie unsere Welt streichelt...."

Was ist überhaupt "Wahrheit"?

Was der Eine für wahr hält, lehnt der Andere als falsch ab.
Auch die wissenschaftliche Wahrheit ist relativ, denn was einst als bewiesen galt, mag heute, oder auch erst morgen als Irrtum bekannt sein.
Was für uns wirklich wahr ist, ist das, was wir selbst erfahren, wobei Wahrnehmungen von Person zu Person abweichen. Ist Wahrheit nicht also viel mehr etwas, dass jedem persönlich gehört und von dem abhängt was wir glauben, fühlen und denken?

Was auch immer Ihre persönliche Wahrheit sein mag, so gibt es auch die Wahrheit der historischen Tatsachen, welche wir alle teilen - ob wir von ihr wissen oder nicht.
Da persönliche Wahrheit individuell ist, werden auf diesen Seiten weitgehend historische Tatsachen aufgezeigt. Finden Sie die Wahrheit!

Amo te Iulia iaculator.
"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind." Paul Claudel
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
"Zum Recht des Wahrheitssuchenden gehört es, forschen und abwägen zu
dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und wägen verboten wird, wo immer
Menschen verlangen, daß an sie geglaubt werden muß, wird ein gotteslästerlicher
Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt. Wenn nun jene, deren Thesen sie
anzweifeln, die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen
hinnehmen und geduldig beantworten, und sie werden ihre Beweise und ihre
Akten nicht länger verbergen. Wenn jene aber lügen, dann werden sie nach dem
Richter rufen. Daran wird man sie erkennen. Wahrheit ist stets gelassen. Lüge
aber schreit nach irdischem Gericht!"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Amo te Iulia iaculator.