Amo te Iulia iaculator.

Rights to Copy by Wilhelm Schütze
 

Manche sollten vorher Denken und dann Kommentieren und sich nicht von ihren niederen Instinkten leiten lassen, über die sie keine Kontrolle haben...!
Der Mensch, der sich nicht „normal“ ernährt, holt sich seine zum Leben benötigten Stoffe instinktiv selber und der Körper der perfekt funktioniert, weiß sich auch perfekt zu regulieren bzw. zu organisieren.
Fast keiner will jemanden das gelegentliche Steak vermiesen. Achtet nur darauf, dass ihr in eurem nächsten Leben nicht vielleicht auch aufgefressen werdet! Vorsicht Zweideutigkeit! Heute vielleicht noch ein Sklavenhalter, aber morgen dann vielleicht selber ein Sklave...

Dies sind alles Lebewesen mit Nervenzellen, die das Leben eines jeden Individuums überhaupt erst das Leben und Erleben ermöglichen und zum größten Teil mit einem Hirn und Organen, ähnlich wie bei einem Menschen ausgestattet sind und das trifft nicht nur auf Muscheln, Säugetiere usw. zu, sondern auch auf Insekten.
Ist eine Schweine- oder Rinderzelle weniger Wert als die Zelle eines Menschen?
Die tierischen Zellen (Menschen haben auch „nur“ tierische Zellen) sind vom Grunde her wie beim Menschen aus dem Selben gemacht, nur mit einer anderen Information, der DNS bestückt. Eine Weiterentwicklung...
Ohne jemanden beleidigen zu wollen, müsste eigentlich klar werden, dass Tiere mitunter Tiere fressen, die Gattung homo sapiens sapiens zum Großteil mit eingeschlossen.
Die Frage, wieso z.B. erfolgreich versucht wird, aus Kuh- und z.B. Schweinezellen, menschliche Organe nach zu züchten, sollte man sich auch mal näher betrachten, da die Zellen im Grunde aus dem Gleichen sind, nur eben mit einer anderen Information für den weiteren Zellenbau bestückt!
Viele Menschen ignorieren das leider, da wohl viele denken, dass Ende der Schöpfung zu sein, dass ich religiös neutral meine. Auch wenn es so scheint, dass der Mensch das Ende der Fahnenstange zu sein scheint, haben alle anderen Lebewesen, ohne die es die Menschen gar nicht geben würde, da es einen Plan bzw. „Mechanismus“ gibt, der den Menschen erst aus dem, zu dem gemacht hat was er nun geworden ist, zu 100% ihre Daseinsberechtigung und der bewusste Mensch nicht das Recht, diese Lebewesen zu versklaven oder sie zu essen!
Für viele Christen, Juden... müsste es doch aber auch klar sein, dass Gott laut Schöpfungsplan (Beispiel Bibel), nicht vorgesehen hat, dass Menschen Tiere fressen, sondern beispielsweise nur Pflanzen und deren Früchte, da alle Geschöpfe im Paradies im Einklang leben sollten. Diese kurze Einleitung kann dort jeder selber noch mal, gleich auf den ersten Seiten in ein, zwei Minuten nach lesen...
Den Menschen wurde es dann sozusagen erlaubt, da es überlebensnotwendig war, doch nun sind wir technologisch und man könnte meinen geistig schon so weit, um zu erkennen, dass wir Menschen uns nicht mehr von anderen Spezies ernähren müssen, da wir es nicht mehr zum Arterhalt und zur Weiterentwicklung benötigen. Der Apfel wurde gegessen und die Wirkung kann nicht nachlassen, doch sollte man sich dem langsam mal bewusst werden, dass wir selber erkennen müssen und auch werden, auch wenn manchmal ein Denkanstoß nötig ist, diesen aber dann auch nicht ignorieren sollte, denn von nichts kommt nichts...

So lange wie es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben!


Wir vernichten Leben von Geschöpfen, die alle den Lebenshauch bzw. auch einen Geist in sich tragen, die aus dem gleichen Stoff, aus dem Staub der Schöpfung hervor gekommen sind.
Es ist schön zu sehen, dass viele in den Himmel wollen, oder sich vielleicht die Option offen lassen, dass es vielleicht einen Himmel gibt, wo sie dann hin gehen. Doch bei all dem wird leider nicht gesehen, dass wir uns schon im Himmel befinden, denn unsere Erde befindet sich im Kosmos, dem Himmel und wie es ausschaut befinden wir uns derzeit alle noch in der Hölle auf Erden!
Wer was anderes sagt, ist der Teufel!
Wir müssen uns unser Paradies als Menschen selber schaffen und auch wenn es nicht von jetzt auf gleich geht, so doch mit jedem weiteren Leben, voller Erkenntnis... Der Lohn ist dann Erkenntnis.
Es gibt sicherlich auch welche, denen es vermeintlich scheiß egal ist, aber denen glaube ich nicht! Denn der Mensch will in seinem tiefsten Inneren erkennen und wissen, denn dafür ist er ein Mensch, der fast nichts weiß aber den Drang nach Erkenntnis hat und wenn es auch nur die wahre Antwort nach der Frage zum Tot oder zum Sein ist.
Ich frage nun: wer möchte morgen auf eine fast zerstörte Erde wieder kommen, für dessen Erscheinungsbild wir mit verantwortlich sind?
Diejenigen, die nur für heute Leben, werden morgen auch aufwachen und dann werden sie sehen, was sie angerichtet haben! Doch jeder kann etwas tun und wenn es auch nur der Gedanke ist, die Befreiung des Geistes von allem Übel, oder wenigstens den Versuch zu erkennen, dann hat er schon etwas getan und es geht weiter...
Es ist zu tiefst bedauerlich zu sehen, dass einige für diese Erkenntnis wohl noch mehrere Leben benötigen werden, doch so ist es der Sinn um die Ewigkeit und des Seins...

www.vegetarismus.ch

http://www.esoturio.com/de/gesundheit/menschennahrung.php

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/alternative-ernaehrung/vegetarismus/index.html

http://www.omkara.de/vegetarismus.htm

http://www.vegetarismus.ch/info/2.htm

http://meguenther-ernaehrungsberatung.de/index.php?/archives/18-Vegetarismus-eine-Frage-des-Image.html

http://www.projekt-menschheit.com/pageID_3587708.html

http://direkter-kontakt-mit-gott.org/news/187/187_vg_72.pdf

http://www.vegetarismus.ch/vliste.htm

http://www.theologe.de/theologe7.htm

http://www.iskcon.de/iskcon/vegetarismus6.htm

http://www.harekrischna.de/home/content/category/4/29/128/

http://www.ivu.org/german/news/march2000/hinduism.html

http://lives-without-eat.chapso.de/vegetarisch-s119249.html

http://www.univie.ac.at/ave/artikel/veganismus.htm

http://veggie.utopiax.org/argumente.html


Amo te Iulia iaculator.
"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind." Paul Claudel
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
"Zum Recht des Wahrheitssuchenden gehört es, forschen und abwägen zu
dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und wägen verboten wird, wo immer
Menschen verlangen, daß an sie geglaubt werden muß, wird ein gotteslästerlicher
Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt. Wenn nun jene, deren Thesen sie
anzweifeln, die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen
hinnehmen und geduldig beantworten, und sie werden ihre Beweise und ihre
Akten nicht länger verbergen. Wenn jene aber lügen, dann werden sie nach dem
Richter rufen. Daran wird man sie erkennen. Wahrheit ist stets gelassen. Lüge
aber schreit nach irdischem Gericht!"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Amo te Iulia iaculator.