Amo te Iulia iaculator.

Rights to Copy by Wilhelm Schütze
 

Zurück zur Seite vorher

Seitenzugriffe seit dem 28.06.2006 2949

Diese Domain  www.das-gibts-doch-nicht.info an einen Freund weiterempfehlen

Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen

Diese Seite auf Ihrem PC speichern!

Möchten Sie diese Domaine als Startseite haben...

 

Wenn Sie selbst Gedichte geschrieben haben, dann können
Sie diese hier veröffentlichen, einfach zusenden.

Gedichte von Lesern

Und seh' deine Seele im Spiegel
Chaos
Erlösung
Menschen
Dann dämmern die Götter
Der Weg der Liebe
Teletalibanien
Geld
Was ist Materie
Baut Brücken
Bitte um Kraft
Auseinandersetzung mit Gott
Wer bist Du?
Das Reich
Sinn des Lebens
Von engeln geleitet
Eselhafte Bildungsphantasien
Wenn die Köpfe der Menschen verstehen
Menschen unserer Zeit
KRANKHEIT
Ein neuer Tag
Überflüssig
Sag zu allem was Dich kränkt good by…
Zwänge
Alles Liebe, alles Gute, alles Schöne für Dich?
Feindschaft
UNSER ALLER ICH
Channelnde Lichtarbeiter
Wenn das ICH sich im DU erlebt
Friede
Multi kulti
Vor kurzer Zeit
AN DICH - AN MICH - AN UNS
DIEBE DER LIEBE
Als Frau bin ich geboren
Nein
Wie muss ich denken, damit ich Dich ehren kann?
DasEgo brüllt, das Ego lacht
Alle sind arm
Anders
Wer es glaubt?!
Bevor ich sterbe!
Fundamentalismus
Urknalltherorie
Expo 2005
WIDERSTAND IST SINNLOS
Jeder Mensch ist reich!
Der Gedankenwanderer
Manipulation
Verletzt
Schein Sein
Raucher ?
DER STEIN
Der Mensch
Schöne Welt !
WIE EIN BAUM
Aus und Vorbei
Die schönste aller Welten
Zeit vergeht
Fünkchen
Bezauberndes Prag
Mit allen Sinnen genießen
Die Arznei
Planet Erde
Keine Angst
Das Ebenbild
Zur Tat
An die Dichter
Der Engel
Schmetterlinge
Den Gedanken freien Flug zu gönnen
Schöpferkraft
Geld und Macht
Da ich mich liebe
Madrid
Unsichtbar
Das Missverständnis
Agenda 20-10
Zeitenwende
Wissen
Zehn Bauern in Europa
Beweis und Wissenschaft
Über die neue Armut
Gebet an den Fortschritt
Der Diskussionen überdrüssig
Teddybären küssen nicht
Der Götze Wachstum
Die Brücke
Alles Leben ist Erinnern
Machterhalt
WAS WIR SEIN WERDEN
Lesen - lesen - lesen!
das "seltsam?" spiel
Gemetzel
An Meinen Lieben Freund "Nichts"
Söhne des Lichts
Schleier der Unwissenheit
Mammons Requiem
Ein kleines Mädchen
Lügen und Wahrheiten
Reiss´die Mauern entzwei
Söhne des Lebens
Neue deutsche Nationalhymne
Miss Liberty
Justizia
Weiße Tauben
Millenium
Das Wunderelixier
Friedrich Wilhelm von Steuben
Max Müller
Amerika
Hände
Rübezahl
Die Erbschaft
Gebet – an der Schwelle eines neuen Zeitalters
Ich bin Du
Frühlingswind
Es ist Zeit
Macht, die jeder hat
Es brennt
Das große Nichts
Vorm Eingang
Unser Leben ist nur ein Augenaufschlag
Neue Welt

Zurück zur Seite vorher

Amo te Iulia iaculator.
"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind." Paul Claudel
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." Bertolt Brecht
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.
"Zum Recht des Wahrheitssuchenden gehört es, forschen und abwägen zu
dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und wägen verboten wird, wo immer
Menschen verlangen, daß an sie geglaubt werden muß, wird ein gotteslästerlicher
Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt. Wenn nun jene, deren Thesen sie
anzweifeln, die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen
hinnehmen und geduldig beantworten, und sie werden ihre Beweise und ihre
Akten nicht länger verbergen. Wenn jene aber lügen, dann werden sie nach dem
Richter rufen. Daran wird man sie erkennen. Wahrheit ist stets gelassen. Lüge
aber schreit nach irdischem Gericht!"
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Amo te Iulia iaculator.